Ozon-Sauerstofftherapie

Die Ozon-Sauerstoff-Therapie beeinflusst die Durchblutung, hat Wirkung auf die roten Blutkörperchen und auf das gesamte Immunsystem.

Die roten Blutkörperchen werden beweglicher, können den Sauerstoff besser abgeben und verkleben weniger miteinander.
Außerdem wirkt Ozon gegen Viren, Bakterien und Pilze.

Diese Therapieform wird auch gerne angewendet bei Infektionen bis hin zu Nierenbeckenentzündungen oder Lungenentzündungen.
Weitere Indikationen:

Durchblutungsstörungen, Allergien, rheumatische Erkrankungen, offene Beine, schlecht heilende Wunden, Krampfadern, Krebserkrankungen, auch als begleitende Behandlung

Es gibt unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten der Ozon-Sauerstoff-Therapie wie:

  • kleine Eigenbluttherapie
  • große Eigenbluttherapie
  • Darminsufflation
  • Beutelbegasung
Navigation