Neuraltherapie

Durch Injektionen von Reizstoffen an bestimmten Körperstellen können sogenannte Störfelder neutralisiert werden.

Störfelder können zum Beispiel chronische Entzündungsherde, wie Zähne, Nasennebenhöhlen oder auch Narben sein.

Dadurch ist es möglich, daß in ganz anderen Körperbereichen Beschwerden entstehen, die dann auf Behandlungen nicht ansprechen. Durch die Neuraltherapie kann erreicht werden, dass die Reaktionsfähigkeit des Körpers wieder normalisiert wird und die Beschwerden dadurch gelindert oder geheilt werden.

Die Injektionen erfolgen unter anderem mit isotonischer Kochsalzlösung oder homöopathischen Injektionspräparaten.

Ein weiterer Schwerpunkt der Neuraltherapie sind Muskelverhärtungen oder auch Gelenkerkrankungen.

Navigation