Neurac – Therapie

Neurac -Therapie an Redcord-Geräten

Neurac-Therapie:
Ziel der Neurac-Therapie ist, die Ursachen der Funktionsstörung durch gezielte Übungen mit exakt angepasster Belastung zu beheben und den Ablauf wieder in die normale Funktionskette zu integrieren. Durch zusätzliche Vibrationsreize an den Seilen wird die Verbindung der Muskulatur mit den dazugehörigen Schaltstellen im Gehirn wieder hergestellt (neuromuskuläre Aktivierung) und somit eine nachhaltige Verbesserung über die Therapie hinaus erreicht.
Präventiv oder nach erfolgter Neurac-Therapie empfehle ich Ihnen das Redcord-Active-Training zur Gesunderhaltung.

Wobei kann die Neurac-Therapie helfen?
Die Therapie kann sowohl bei akuten als auch bei chronischen Erkrankungen am aktiven Bewegungsapparat Linderung verschaffen. Die Wirkung kann somit auf den gesamten Körper bezogen werden, d.h., diese Therapie ist hilfreich bei Kopf- und Nackenschmerzen wie auch bei Rücken-, Schulter-, Ellenbogen-, Hüftgelenks- und Kniegelenksbeschwerden.

Hintergründe:
Bezogen auf Ihren aktiven Bewegungsapparat ist es wichtig zu wissen, dass zwei unterschiedliche Muskelsysteme für Ihre Gesundheit und Bewegungsfähigkeit von großer Bedeutung sind.
Funktion und das Zusammenspiel dieser beiden wichtigen Muskelsysteme werden von der Firma Redcord seit mehr als 20 Jahren erforscht, über 50 Studien belegen inzwischen die Wirksamkeit der Neurac-Therapie für die Wiederherstellung der natürlichen Bewegungsfunktionen.

1. Die Kraft, die aus der Tiefe kommt:
Tief in Ihrem Körper liegen – nahe an den Gelenken – kleine und starke Muskeln. Diese tiefliegenden Muskeln bilden das stabile Fundament, auf dem die oberflächlich sichtbaren Muskeln Ihren Körper bewegen. Nach Verletzungen oder bei Schmerzen können diese tiefliegenden Muskeln nicht mehr richtig arbeiten. Mittels Neurac-Therapie können diese tiefliegenden Muskeln wieder erreicht und „aktiviert“ werden.

2. Ihr Körper besteht aus Muskelketten:
Die Natur hat unseren Körper in Millionen Jahren geformt. So entstanden Muskelketten, die einzelne Muskeln vom Kopf bis zum Fuß spiralförmig miteinander verbinden und für die Ausführung von komplexen Bewegungen maßgeblich sind. Die Anatomie bezeichnet diese Muskelketten auch als „myofasciale“ Ketten. Das bedeutet: Muskeln sind über Häute wiederum mit anderen Muskeln verbunden. Nur auf diese Weise sind komplexe Bewegungen, wie unser aufrechter Gang, überhaupt möglich. Solche Muskelketten entfalten mit dem richtigen Training eine starke, funktionelle Kraft. Dadurch werden alle Ihre Gelenke bei allen Bewegungen bestmöglich geschützt und entlastet: bei der Arbeit, beim Sport, in der Freizeit und auch beim Gehen, Sitzen und Schlafen.

Navigation